Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
In absteigender Reihenfolge

Seifen sind schon seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der täglichen Körperpflege und bieten für jeden Hauttyp die richtige Pflege. Schon die alten Römer waren sich der Wirkung von Seifen bewusst und nutzten sie zur Körperreinigung.

Seifen aus Mastix erhalten wertvolles Mastixöl, das den Zellerneuerungsprozess anregt und die natürliche Hautfeuchtigkeit bewahrt. Sie sind somit für die tägliche Pflege auch bei empfindlicher Haut geeignet. Mastix  - auch „Die Tränen Gottes“ genannt -  ist ein natürliches, halbdurchsichtiges weißes Harz und wird einzig von Mastixbäumen gewonnen, die im südlichen Teil der ostägäischen Insel Chios wachsen.

Unsere Seifen mit Mastix enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und ausgewählte, hochwertige Rohmaterialien. Auch wird bei der Herstellung gänzlich auf tierische Fette und künstliche Öle sowie sonstige Zusatzstoffe verzichtet.

Die milden Seifen enthalten je nach Zusammensetzung noch weitere pflegende Inhaltsstoffe wie:

. Olivenöl mit seinen pflegenden Eigenschaften
. Lavendel mit seiner heilenden Wirkung gegen Hautirritationen
. Meeresalge mit mehr als 50 Vitaminen, Mineralien und wertvollen Aminosäuren
. Salbeiblätter, die das Gesicht gründlich reinigen und abgestorbene Hautzellen entfernen

Mastixseifen sind dermatologisch und klinisch getestet, 100% hypoallergisch und 0% hautirritierend – und universell andwendbar, egal ob für Gesicht oder Körper.

Mastixseifen – hier ist wirklich für jeden Hauttyp etwas dabei. Auch als Flüssigseife erhältlich. 

Mediterrane Kräuter erinnern an Sommer am Mittelmeer, an den Duft am Urlaubsort oder an das leckere Essen an lauen Sommerabenden.

Aber Kräuter sind nicht nur Geschmacksverstärker im Essen, sondern besitzen auch andere nützliche Eigenschaften.

Rosmarin zum Beispiel schmeckt vorzüglich zusammen mit Knoblauch und Olivenöl oder zu Fleisch und Kartoffeln, aber Rosmarin fördert auch die Verdauung und wirkt anregend auuf den Kreislauf. Zudem wirken die enthaltenen ätherischen Öle antibakteriell und somit konservierend auf Lebensmittel.

Oder Oregano mit seinem typisch würzigen Geschmack, der neben verdauungsfördernd auch ausgleichend und stimmungsaufhellend wirkt. Oregano passt hervorragend zu Salaten, Pizza, Eintöpfen und Gemüse, ist aber auch ein idealer Begleiter zu diversen mediterranen Vorspeisen.

Und last but not least Thymian, dessen Geruch uns direkt an die Taverne am Strand versetzt. Neben dem typisch würzigen Aroma, tut er auch gutes für unseren Körper und kommt aufgrund seiner schleimlösenden Wirkung auch bei Erkältung und Heiserkeit z.B. in Form von Thymianhonig zum Einsatz. In der Küche passt Thymian zu fast allen Gerichten und ist somit ein idealer Begleiter für vielfältige Leckereien.

Mediterrane Kräuter sind einfach Genuss pur! 

Das Osterfest ist eines der wichtigsten Feste in Griechenland und es gibt es einige typische Traditionen, die fest mit den Osterfeierlichkeiten verankert sind.

Die kulinarischen Osterbräuche beginnen mit dem Färben der roten Ostereier am Gründonnerstag, gefolgt von der Zubereitung des Osterbrotes („Tsoureki“). Die Zubereitung des Osterbrotes, das mit den zuvor gefärbten roten Eiern verziert wird, ist relativ einfach.

Man benötigt Eier, Mehl, Hefe, Butter, Wasser, Milch sowie gemahlene Mandeln. Anstatt Butter kann man auch Olivenöl verwenden und das Osterbrot kann zudem mit Gewürzen oder auch Mastix verfeinert werden.

Für den Teig:

2 kg Mehl

200 g Hefe oder 8 TL Trockenhefe

1 Kaffeetasse lauwarmes Wasser

3 ½ Kaffeetassen Zucker

1 TL Salz

1 TL Mastixpulver, falls vorhanden

2 EL Sonnenblumenöl

1 Teetasse gemahlene Mandeln

10 Eier

1 Kaffeetasse warme Milch

1¼ Kaffeetassen Butter

Zubereitung:

Für den Hefeteig vermischen Sie die Hefe mit dem lauwarmen Wasser, fügen Sie 2-3 EL Mehl hinzu und vermengen Sie alles zu einer cremigen Masse. Decken Sie die Schüssel mit einem Geschirrtuch ab und lassen Sie den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort ziehen.

Mixen Sie nun in einer zweiten Schüssel Zucker, Salz, Mastixpulver (falls vorhanden), Sonnenblumenöl, fügen warme Milch hinzu und verrühren alles gut. Danach werden die Eier hinzugefügt und die Masse gut mit dem Hefeteig verrührt.  

Nun noch den Rest Mehl hinzufügen und nochmals alles gut verrühren. Danach das Wasser unterrühren und den Teig mit der Hand gut verkneten.   

Decken Sie die Schüssel mit einem Geschirrtuch ab und lassen Sie den Teig nun für ca. 2 Stunden an einem warmen Ort ziehen.

Teilen Sie danach den Teig in je 3 dünnere Streifen auf und flechten Sie diese zu einem Zopf. Legen Sie den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Vermischen Sie zum Bestreichen des  Zopfes ein Eigelb mit etwas Wasser und bestreuen ihn danach mit ein paar gemahlenen Mandeln.  

Backen Sie den Zopf  nun für ca. 25-30 Minuten bei ca. 200 Grad (Umluft) und fertig ist das Osterbrot.

Gutes Gelingen und ein frohes Osterfest! 

Honig ist nicht nur ein süßes Genußmittel, sondern auch ein beliebtes Heilmittel und sollte ein elementarer Bestandteil jeder Hausapotheke sein.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs helfen bei verschiedenen Symptomen und wirken besonders entzündungshemmend.  „Das süße Gold“ - wie Honig oft bezeichnet wird - wurde bereits zur Zeit der Pharaonen in Ägypten sowie im antiken Griechenland als Medizin verwendet.

Hier einige ausgewählte Honige im Labyrinth der vielfältigen Honigarten:

Salbeihonig

Diese Honigart ist ein beliebtes Hausmittel zur Linderung von Erkältungssymptomen und Hustenreiz. Salbeihonig enthält ätherisches Öl sowie Gerb- und Bitterstoffe und Flavonoide in geringer Menge. Er zeichnet sich aus durch sein feines Aroma, wirkt beruhigend und lindert z. B. Entzündungen im Mund- und Rachenbereich.

Thymianhonig

Das vorwiegende „Einsatzgebietes“ dieses Honigs besteht im Atem- und Verdauungstrakt. So ist der Thymian ein beliebtes Linderungsmittel bei Reizhusten oder Erkrankungen der Atemwege. Aber auch bei Verdauungsproblemen wird gerne zu einem Löffel Thymianhonig gegriffen. Eine besondere Variante ist der Honig mit weißem Thymian, der eher selten zu anzutreffen ist, sich aber durch seinen feinen Geschmack auszeichnet.

Wald- und Wildkräuterhonig

Der etwas hellere Wald- und Wildkräuterhonig kommt vorwiegend bei Entzündungen im Mund- und Halsbereich zum Einsatz, ist aber auch zur Stärkung geeignet. Er besitzt antiseptische Eigenschaften und wirkt belebend auf den menschlichen Organismus. Sein intensiver Geschmack und die vorwiegend dunkle Farbe runden den Nährstoffgehalt dieser Honigart ab.

Heidekrauthonig

Dieser Honig wird im Herbst aus wilden Heidekräutern gewonne. Er hat überlicherweise einen kräftigen Geschmack und eine dunkle Farbe. Man sagt Heidekräutern eine reinigende Wirkung der Blase und Niere nach und durch den hohen Eisengehalt soll er eine günstige Wirkung auf das Herz- und Kreislaufsystem haben.

Jeder Honig ist anders und auf seine Art besonders. Probieren Sie einfach aus, welcher Ihr „Liebling“ ist - ob als gesundes Genuß- oder hilfreiches Heilmittel.  Oder einfach nur als „Gute-Nacht“-Drink zusammen mit Milch, um leichter ins Land der Träume zu entschlummern...

Viel Spaß bei der Erkundung der vielfältigen „Honigwelt“! 

Mastix oder auch Mastiha ist das Harz der Mastix-Pistazienbäume (Pistacia Lentiscus), die auf der ostägäischen Insel Chios wachsen und ist ein wahres Wundermittel, das vielfältig eingesetzt werden kann. Lesen Sie weiter und Sie werden staunen, was Mastix so alles kann...

 Mastix ist ein recht teurer „Rohstoff“. Die Ernte des Harzes ist sehr aufwendig und findet jedes Jahr im Juni statt. Dann wird die Rinde der Bäume angeritzt, damit das Harz auslaufen kann, das dann von den Mastix-Bauern weiterverarbeitet wird.

 Mastix enthält zu ca. 50% Harze, zu ca. 40% Harzsäuren und zu ca. 2% ätherische Öle. Durch die nachgewiesene antibakterielle, antifunguelle und antivirale Wirkung des Mastix, erstrecken sich seine vielfältigen Anwendungsgebiete von medizinischen Zwecken, über Lebensmittel bis hin zu Naturkosmetik.

Im medizinischen Bereich kann es z.B. bei Magenbeschwerden, Sodbrennen oder Entzündungen im Mundbereich und der Haut (z.B. bei Akne) helfen. Bei Lebensmitteln wird es als Zusatz in Bonbons und Toffees verwendet. Und im kosmetischen Bereich als Bestandteil von Naturkosmetik mit beruhigender und reinigender Wirkung auf die Haut sowie als Anti-Aging-Mittel oder als Zugabe zu Körperpflegemitteln wie Zahnpasta und Seife.

Und Mastix hat Geschichte! Mastix wird bereits in der Bibel erwähnt (Gen 37, 25 oder 43, 11) und machte die Insel Chios bereits in der Neuzeit wohlhabend und bevölkerungsreich.

Überzeugen Sie sich selbst vom „Wundermittel“ Mastix - hier geht’s zu unserer Mastix-Produktpalette.

Mylopotamos, übersetzt "die Mühle am Fluss", ist eine Region im westlichen Teil Kretas, südlich von Rethymnon. Namensgeber der Präfektur ist der Fluss, der sich quer durch die ganze Provinz bis zum Meer schlängelt und dessen Ufer zahlreiche Mühlen säumen. 

Neben Olivenbäumen gedeihen in dem ganzjährig milden Klima mit rund 300 Tagen Sonnenschein auch Orangen und verschiedene Kräuterarten. Die Region zeichnet sich durch ihr teilweise noch recht ursprüngliches Küstengebiet, das hügelige Hinterland mit traditionsreichen Dörfen sowie die überaus gastfreundliche und herzliche Bevölkerung aus. Kulturelle Highlights sind die schön erhaltenen Kastelle, deren Entstehung teilweise sogar bis ins Jahr 1341 zurückreicht. 

Die Region wurde von der EU als "Region mit geschützer Ursprungsbezeichnung" ausgezeichnet, was den hohen Standard des dort produzierten Olivenöls hervorhebt. 

Überzeugen Sie sich selbst von der einzigartigen Qualität des Olivenöls und probieren Sie unser SOUEIS extra natives biologisches Olivenöl aus Mylopotamos! 

 

                                                                                                                                                                        

                                                                                                                                                         

Bei uns finden Sie nur das Beste aus der griechischen Natur!

Entdecken Sie das Aroma Kretas in Form von Gewürzen, die jedes Essen verfeinern, und verschiedenen Teesorten.

Genießen Sie reinstes, biologisches Olivenöl aud der Region Mylopotamos auf Kreta, einem Gebiet mit geschützter Ursprungsbezeichnung. 

Erleben Sie neue Geschmackswelten mit den kretischen Honigen von "Meligyris", die sich alle durch einen hohen Nährwert und einzigartige Eigenschaften auszeichnen. 

Und nicht zu vergessen, unsere Mastix-Produkte, die hierzulande noch nicht sehr verbreitet sind, aber in Griechenland und dem Nahen Osten schon seit Urzeiten als natürliches Arzneimittel benutzt werden. Unsere Mastix-Produktpalette umfasst Bonbons, Toffees, Seifen, Zahnpasta und Handcreme. 

Tauchen Sie ein in die Vielfalt der griechischen Natur! 

Viel Spaß beim Stöbern in unserem Online Shop.

In absteigender Reihenfolge

Mitglied im Händlerbund     Mitglied im Händlerbund